Jona und der Wal

Pünktlich zur Ökumenischen Feier am Buß- und Bettag hat der dritte Jahrgang unter der Leitung der drei KlassenlehrInnen Herr Klische, Frau Michael und Frau Röbbeling-Weidner die biblische Geschichte „Jona und der Wal“ eingeübt. Dieses Jahr konnte die Feier sogar im Gegensatz zum letzten Jahr in der Turnhalle mit Zuschauern stattfinden. Insgesamt gab es drei verschiedene Vorstellungen, so dass jede Kohorte die Möglichkeit hatte, das Stück zu sehen.

Es war erneut besonders beeindruckend, wie der Jahrgang 3 jahrgangsübergreifend das Stück umgesetzt hatte. Die Schauspieler sprachen kraftvoll und deutlich, die LeserInnen verhaspelten sich nicht einmal, der Chor sang wunderschön unter der Leitung von Frau Bothen und die Kulisse war liebevoll gestaltet und bot ein und die andere Überraschung.

Natürlich nahmen auch die Pastoralreferentin Frau Rickermann von der St-Ursula-Gemeinde und der Pastor Herr Hörenz von der Evangelischen Jona-Gemeinde an jeweils einer Vorstellung teil und gaben den Kindern und MitarbeiterInnen der Schule an der Gete ihre Grußworte mit.

Wir freuen uns, dass trotz aller widriger Umstände, unsere Tradition mit der Ökumenischen Feier aufrecht erhalten werden konnte.

Schreibe einen Kommentar